Sonntag, 31. Januar 2016

Montags-Video später :-)

Ich hatte am Wochenende Kinder Party....

Die Muffin´s mit Kokos und Karotte schmeckten so lecker, dass meine Tochter am Sonntag nochmal welche backen mussten!!

HIER das Rezept... Ich habe das halbe Rezept für die Muffins genommen und sie 25 min gebacken.. Himmlisch!!!


Endlich fand damit auch meine Frühlingsdeko Einzug in meine Küche!!!








Die Hollywood-Party hat total Spaß gemacht und meine Freundin hat mich moralisch und tatkräftig unterstützt, sodass die Mädels-Bande echt Spaß hatte!!









Dafür dauert es mit dem Montags-Video noch bis zum späteren Nachmittag.....



wird noch  :- ))))))


herzlichst


Angelika





Donnerstag, 28. Januar 2016

Unsicherheit - Möglichkeiten des Umgangs...



Immer wieder habe ich in Beratungen das Thema und erinnere mich an den
Song von Silbermond:

Irgendwas bleibt...
Gib mir´n kleines bisschen Sicherheit....

Video bei Youtube:
https://youtu.be/GsRuJjgyZdQ

 



Was ist wenn.....


 
... der Partner nicht weiß was er will. Beziehung Ja oder Nein. Wenn er sich nicht äußern kann bei Themen wie "Zusammen ziehen", "gemeinsames Kind", "gemeinsame Planung" etc...

... das Kind wieder sehr schlechte Noten heim bringt, immer wieder krank wird, unklar ist, wo es her kommt...

.... der Job wackelt, nicht klar ist, ob man weiter beschäftigt wird, das Team überhaupt nicht passt, aber keine andere Arbeitsstelle in Aussicht ist..

... finanziell es einfach super knapp ist, dann die Waschmaschine, Spülmaschine, Auto kaputt geht... die Rechnungen, wie ein Alptraum auf einem lasten...

... die Gesundheit nicht berechenbar erscheint, man einfach immer wieder erschöpft ist, Schmerzen hat, weniger arbeiten kann, an Schlafstörungen leidet....



Wir wünschen uns aus der Angst zu kommen,
die Unsicherheit macht......



 

 
 
(dieses Foto hatte Daniela kürzlich an ihrer Pinwand hatte, es berührte mich sehr zum Thema)




Patentrezepte gibt es nicht, aber:


Familienaufstellungen schenken oft Sicherheit über Heilung der Probleme


In Familienaufstellungen sehe ich immer wieder ein großes Problem:

Wir sind verstrickt mit dem Schicksal der Eltern, den Großeltern. Da liegen oft Gründe für Ohnmacht, Trauer, merkwürdige Erlebnisse im eignen Leben.

Menschen haben den Eindruck, sie fahren mit angezogener Handbremse. Manche Dinge wiederholen sich immer wieder, man zieht es wie magisch an...
Es scheint einem wie auf der Stirn zu stehen: Lüg mich an. Nimm mir was weg. Lass mich hängen. Verlass mich. Lass mich im Stich. Halte nicht zu mir....

Unbewußte Liebe zu dem Schicksal der Ahnen macht, dass wir "Schweres" wiederholen. Wir wissen es nicht.. Wenn es Dich anspricht schau mal mein Video zum Thema Familienaufstellung, was ist das?

Hier in meinem Youtube-Kanal: https://youtu.be/SIBw8ukgFu8



Schenke Dir Sicherheit

Im Negativen ist es einer der Gründe warum McDonald existieren kann, trotz schlechtester Qualität und jede Menge negativer Konsequenzen für Körper und Umwelt. Mensch kennt es, überall ist alles gleich. Das schenkt Sicherheit.

Wenn wir DAS auf unser Leben übertragen.. DANN schenken wir uns selbst Sicherheit.


Wo fühlst Du Dich wohl?

Wo fühlst Du Dich geborgen?

Was kannst DU tun und Dich dabei entspannen?

Wer nimmt Dich, wie Du bist und Du fühlst Dich gehalten und angenommen?

Was kannst DU für DICH tun und erlebst Dich sicher und wohl bei Dir und mit Dir?

Wie erlebst Du Deine Welt bunt, reich und sicher??

 

TUE es für DICH!

Schenke Dir Sicherheit und Du findest in dem Trubel unsicherer Zeiten wieder zu Dir zurück. Findest Entspannung, klare Gedanken, kannst einen für Dich passenden Plan finden.



Entwickle einen Plan

Wer einen Plan entwickeln kann, hat den ersten Schritt Richtung Lösung gelegt!

Wer einen Plan hat, kann die Richtung überprüfen!

Wer einen Plan gestaltet, wird ankommen, auf Wegen, auf Umwegen, auf neuen Wegen...

 

Erlebte Erfahrungen entwickeln Gelassenheit,
dabei wächst immer mehr Selbstsicherheit und Weisheit!!




Unsere gemeinsamen Blogeinträge "Glücklich und Fit" leben von den Ideen und Gefühlen von mir und Daniela....

 


 


Als ich sie bat mit mir diesen Artikel zu schreiben, ergab sich Offenheit und Ehrlichkeit von ihr zu diesem Thema....

So schrieb sie:


Momentan stecke ich selber in so einer Situation.

Das Thema Unsicherheit ist ganz groß bei mir gerade.

Mein Pferd hat sich böse verletzt, ich weiß nicht ob er wieder ganz gesund wird...

Mein Privatleben ist auch momentan geprägt von Unsicherheit im zwischenmenschlichen Bereich...

Groß inspirieren kann ich euch da also gerade nicht. Ich kann euch nur meine Gedankengänge mitteilen und wie ich versuche damit klarzukommen.




 

Thema Pferd:

Es tut mir in der Seele weh ihn so leiden zu sehen. Er hat sich eine Sehne gerissen und für 3 Monate absolute Boxenhaft verordnet bekommen. Natürlich hat er extrem Muskulatur abgebaut, er ist fast nicht wiederzuerkennen und er leidet darunter sich nicht bewegen zu können. Es tut mir in der Seele weh ihn so zu sehen.

Ich versuche ihm ein positives Gefühl zu vermitteln und sage ihm auch wie toll er die Situation meistert. Was anderes bleibt mir im Moment nicht übrig. Wie so oft muss ich stark sein und ihm eben ein positives Gefühl vermitteln. Würde ich ihn bemitleiden oder ihm meine Ängste und meine UNSICHERHEIT direkt zeigen, wäre das wahrscheinlich nicht sehr förderlich für den Heilungsprozess. Zusätzlich bekommt er jetzt Bachblüten und Johanniskraut um seine Stimmung etwas aufzuheitern. Mehr kann ich nicht tun im Moment.


Thema Liebe:

Gefühlschaos und UNSICHERHEIT trifft es im Moment so richtig auf den Punkt.

In meinem Alter ist es auch irgendwie nicht mehr so einfach sich ohne Ängste auf etwas Neues einzulassen.

Klar, mein Kopf weiß: Hör auf dein Herz.

Ich versuche das auch und schaffe das zu ca. 90 % , dennoch habe ich Angst verletzt zu werden.

Verletzt werden ist ja nie sehr schön, allerdings kann man das eben auch nicht ändern und es muss eben von beiden Seiten her passen.

Da sind wir genau beim Thema Unsicherheit.

Was wenn er mich nicht mag? Was wenn er sich nicht verliebt? Was wenn es in zwei Jahren wieder auseinandergeht? Was wenn es wieder einfach nicht passt?

Was wenn ich wieder enttäuscht werde? Was wenn ich einfach Beziehungsunfähig bin?

 

 
 

Andererseits wenn ich es nicht ausprobiere und mich nicht darauf einlasse und zwar GANZ, dann werde ich es nie erfahren. Das Leben besteht halt nicht nur aus Sonnenschein... Es gibt nur ein Ganz oder gar nicht in der Liebe.

Man nimmt auch einen Menschen nur ganz mit allen Fehlern oder eben gar nicht. Jemanden ändern geht nicht.

Klar Kompromisse sind nicht schlimm und die geht man ja auch gerne ein und zu einem gewissen Grad verändert man sich wahrscheinlich auch in einer Beziehung, aber trotzdem bleibt man im Grunde wie man eben ist und das ist auch gut so, denn genau so haben wir ja auch den Menschen kennen und lieben gelernt.

Aktuell bin ich aber eben trotzdem unsicher, weil ich nicht weiß ob er" mich eben nur mag oder ob es mehr ist...

Was kann ich jetzt tun? Schlicht und ergreifend gar nichts.

Geduld haben und darauf vertrauen dass die Zeit kommt wenn sie dafür reif ist.

Das ist einfach manchmal leichter gesagt als getan, dennoch ist es eben wie es ist.

Ja, ich möchte einfach bei jemandem ankommen, mich fallen lassen können, gehalten werden, geliebt werden, Liebe geben, komplett Vertrauen, über alles reden können, mit all meinen Fehlern akzeptiert werden wie ich bin, ... und ja es war bisher in meinem Leben einfach nicht DER Richtige dabei.

Ich werde mich also jetzt freuen dass ich verliebt bin und mich auch an dem schönen Gefühl bereichern die Verliebtheit mit sich bringt und abwarten was kommt. So.

Sollte ich ein großes Problem mit dieser Unsicherheit und dem in der Luft hängen bekommen werde ich das einfach ändern müssen um nicht zu leiden. Ganz einfach.


Unsicherheit und Angst begleiten uns wohl unser ganzes Leben, oft wissen wir wahrscheinlich gar nicht genau warum oder was wir selber wollen.

Wieder kommen wir zu meinem Lieblingspunkt: Hör auf dein Herz - Kopf ausschalten. Gerade im zwischenmenschlichen Bereich. Bindungsangst ist wahrscheinlich ganz normal gerade in den ersten Monaten.

Was bleibt? Leben DEIN Leben, schaff ein wenig Zeit für die "Vielleicht Beziehung" und lass einfach laufen, auch wenn das manchmal schwer scheint, möchten sich Prinzessinnen doch so gerne erobern lassen.
Und vor allen Dingen:

So bleiben wie man eben ist und sich nicht durch Unsicherheit und Ängste verleiten lassen sich anders zu verhalten.

Würde mich jemand erdrücken mit seinen Angstgefühlen, wäre ich wahrscheinlich weg… Umgekehrt ist das genauso. Man lernt sich ja auch nicht so kennen, geprägt von Unsicherheit...

Wenn man jemanden mag dann darf man das zeigen und sollte das zarte Pflänzchen der Liebe einfach wachsen lassen und dabei genau so bleiben wie man ist, denn genau so hat man sich kennen gelernt. Weg mit der Unsicherheit und der Angst - diese negativen Gefühle beeinflussen nicht gerade positiv.

Und: weiß man wirklich selbst so genau was man will? Könnte ja auch sein dass man sich etwas einbildet, oder? Woher weiß man das?

Bleibt also entspannt, locker und fröhlich und lasst laufen.
Ich fühle mich gerade sehr wohl bei ihm und geniesse diese Zeit. Was daraus wird steht noch in den Sternen, aber aktuell ist es eben einfach schön und das ist auch gut so.



Alles Liebe, Dani.

http://www.fair-riding-corp.at/

Weitere Artikel von Dani /uns auf ihrer Homepage in der Rubrik:
"Fitness und mentale Stärke", sowie "Glücklich und Fit"



PS: Gesunde Ernährung hilft auf alle Fälle mit einem fitten Körper die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen.









Power zum Frühstück: Hafermark, Nussmüsli, Leinsamen, geriebener Apfel, Zimt, Milch - Sojamilch oder Joghurt




PS: Weitere gemeinsame Artikel in meinem Blog HIER im Label Glücklich und Fit



Was ist im nächsten Monat dein Ziel?

 
Wo möchtest Du gerne hin?
 
 
Wir werden morgen für Euch den nächsten Montags-Video #PowerKick drehen....
 
 
Eines meiner Lieblings-Video´s:
 
Sag es und tue es.. hier im Kanal:
 
 
 



herzlichst
 
Angelika
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 26. Januar 2016

Peinlichkeiten... Ordung hilft heilen...


Der Urlaub war super schöööön... dann ist zu Hause ankommen immer etwas schwieriger.


Jetlag, Schwindel und Co bekomme ich immer ganz gut mit dem homöopathischen Mittel Nux vomica hin..

Aber wieder in die Struktur zurück finden, meine Mutter "loszulassen", Kindergeburtstag vorbereiten, andere aufgelaufene Themen zu ordnen, Buchhaltung, Wäsche, Einkauf...

Die passende Reihenfolge und Ordnung wollte sich nicht einstellen...


Als ich den Kühlschrank öffnete war ich leicht bis gruselig entsetzt!
Peinlichkeitsgefühle und Schamgefühle sind nicht so oft in meinem Leben, ABER mein Kühlschrank war sehr deutlich vernachlässigt.
Alles stand komplett kreuz und quer. An manchen Stellen sah ich ein bisschen Schimmelstellen... Ojeeee, ein Glas mit Silberzwiebeln vom Weihnachtsraclette konnte bereits auf leichte Fragen antworten....


DAS bedeutete Klarheit!!
Ärmel hoch krempeln!!
Putzmittel und Lappen her!!



Und es war einfach klasse... Oft entwickle ich mich von Innen nach Außen. Wenn ich meine Gefühle geordnet, geklärt und geheilt habe, dann finde ich auch Struktur im Außen, bekomme neue Ideen und Umsetzungsdynamik für die mir wichtigen Dinge.


Diesmal war es leichter von Außen nach Innen!

Nachdem mein Kühlschrank super sauber war, bin ich in Windeseile einkaufen gegangen. Habe für alle Familienmitglieder entsprechend die Lieblingsprodukte eingekauft.

Ich verwöhne gerne :- ))))








Patienten beraten, liebe ich. In der Praxis hatte ich sehr angenehme Gespräche...

Am Abend gab es dann die Klarheit und Dynamik für Schreibtisch, Ordnung und Ablage..

Ich sehe nicht nur die Arbeitsplatte von meinem Schreibtisch... Sondern fühle mich auch wirklich geordnet und entspannt!



Viel Spaß bei Eurem Rhythmus..

und entdecken in welcher Reihenfolge die Dinge für EUCH laufen!!



herzlichst

Angelika

Montag, 25. Januar 2016

Du hast nie einen Fehler gemacht! #PowerKick


"Ich bin soo schlecht, ich habe alles falsch gemacht, dabei hätte ich es doch wissen müssen". "Wenn ich nur..., ach hätte ich doch..., ich sollte..., ich müsste...

All diese Sätze kennen wir doch zur Genüge. Unsere Gedanken gestalten unsere Realität. Welche Realität würden wir wohl gestalten, wenn wir sicher wären: ich habe noch NIE einen Fehler gemacht!!!


Viel Freude beim neuen Video:








herzlichst

Angelika


Donnerstag, 21. Januar 2016

Vegan im Urlaub - meine Challenge


Das war schon vorher ganz schön aufregend…

Ich wußte, dass in Ägypten viel Reis und Gemüse vorhanden ist… ABER, wie würde dies und das werden? 
Wollte ich die Challenge in dieser Zeit überhaupt weiter machen?? 
Würde das mehr Stress, wie Forschung und Freude bedeuten???

In den Einreisebestimmungen war zu finden, dass alle Lebensmittel mitgenommen werden konnten. Somit entschied ich, für die Reise einiges mitzunehmen…



Im Handgepäck für´s Flugzeug nicht nur….


ein leckerer Salat aus Amaranth, Gurke, Paprika, Tomate mit Currysoße!!



Auch im Koffer fanden einige vegane Kleinigkeiten Platz:

Einige kleine Päckchen Sojamilch für meinen Kaffee, sowie Rote-Beete-Chips, Brotaufstriche UND Schokokekse!!


Damit war klar, ich kann wenn ich möchte zumindestens vegan bleiben, aber vor Ort kann ich nochmal überdenken und für mich schauen, was wirklich passt.


Genuss und Realität


Eins war mir klar, ich möchte weder rechthaberisch werden, noch mich unter Druck setzen. Aber ein Teil in mir, fühlt sich derzeit vegan wirklich gut. 
Irgendwie ist da was, was mich tiefer durchatmen lässt… 
Somit war ich gespannt!!

Beim Frühstück hatte ich meine Aufstriche. Es gibt immer frisches Obst, Gurke, Tomaten, mit den unterschiedlichsten Pesto´s, Brot ist meistens vegan… für meinen Kaffee hatte ich Sojamilch dabei…

Am Mittags- und Abendbuffet gab/gibt es reichlich veganes für mich…
Alles in Hülle und Fülle!


Ganz klar wollte ich aber nicht nur "clean" essen, wie es zum Teil genannt wird. Also nicht "NUR" gesunde Sachen…

Das ist meine Realität, auf alle Fälle für meinen Leben und Urlaub!!

Nach dem Schnorcheln… mein Eintrag Sternstunden

ist ein Cocktail auch mal lecker. Wer schon mal in Ägypten war, weiß, der Alkohol ist sehr milde, der Saft eher Zuckerwasser.. macht mir nix.. einfach zum Spaß einen, ist für mich lecker!!!






Mittagessen mit Blick auf den Pool an Palme..

ist/ ißt schon alleine ein Genuss für mich!!! Das Gemüse ist sehr abwechslungsreich, sehr lecker zubereitet, vor allem die unterschiedlichen orientalischen Gewürze mag ich schon immer.



Ebenso gehört mal eine Pommes mit Ketchup und ein Radler für mich am Strand dazu!! 

Das ist für mich schon immer Lebensgenuss, erinnert an viele glückliche Schwimmbadbesuche meiner Kindheit. Da gab es auch mit Mama öfter mal ne Pommes!!!!











Dennoch ergab sich in den ersten 2 Tagen, dann immer mal wieder die Frage… Will ich das so? Was macht das mit mir? Bringt mir das was?

Was liegt da näher?? Ich stellte das mal auf!!  



Vegan - meine Aufstellung


Im Urlaub stelle ich gerne mit Geldstücken auf. Die Geldstücke entschiede ich intuitiv. Die Größe entscheidet oft auch das Wertigkeitsgefühl. 
Mit der Stellung der Zahl habe ich die Blickrichtung fest gelegt.
Dies habe ich einmal für mich entschieden, das macht für mich die Aufstellung leicht und überschaubar.



Wie immer fange ich eine Aufstellung klein an, das bedeutet mit nur wenig Themen.

Also einfach 2 Geldstücke..
Eins für mich und eins für meine Ernährung.


Manchmal ist es in Aufstellungen wichtig, wie etwas steht. Wie fühlt sich der Platz an? 
Wo es liegt? 
Dies kann eine enorme Bedeutung haben, dabei sind dann auch die Umstellungen ein Teil der Aufstellung.


Hier bei mir, war es sehr eindrücklich. Schon die Blickrichtung auf dem jeweiligen Platz war so, eindrücklich, dass ich IN MIR keine weiteren Fragen hatte.


Erste Aufstellung - Wer oder was bin ich, wenn ich hier konventionell oder vegetarisch esse?

Ich schaute mit der Ernährung neben mir auf die Unordnung meines Koffers. Schaute in den Spiegel, auf die Scharniere.
Es machte zeigte mir einen Teil einer möglichen Realität. Ja, wenn man verreist ist man unterwegs, hat auch mal was rumliegen. Scharniere sind wichtig, sie öffnen eine Türe.. Naja, wenig gesamte Energie….


Zweite Aufstellung - Wer oder was bin ich, wenn ich hier im Urlaub vegan esse?


Ich schaut auf das erleuchtete Fenster neben meinem Bett, dass auch Tageslicht im Bad schenkt.

Es erinnerte mich sofort an die Blume des Lebens. Altes Wissen über Zellstrukturen. Altes Wissen über Leben, Ordnungsprinzipien.
Es erinnerte mich an die Reisen zu den Pyramiden. Die Form des Quadrates bedeutet für mich Ordnung und Stabilität…
Das Blau steht für mich für die Energie von Erzengel Michael. Mächtiger Erzengel des ersten Strahls der Ordnung im Universum. Engel der Macht, geistige Klarheit.

JAAA, ich bin in Ägypten. Hier habe ich bereits viele tief gehende Meditationen. Die Reisen hatten immer auch einen Aspekt von Entwicklung, nicht nur mit meinem System wie diesmal mit meiner Mutter, immer auch mit spirituellen Aspekten, die oft über Sprache hinaus gehen.

Bereits im Landeanflug erinnere ich mich immer… Einer der schönsten Tage meines Lebens….
Wilde Delfine liebten sich vor uns… Abends bei Vollmond machte mir mein Mann einen Heiratsantrag mit einem Ring mit Delfinen...
Erlebnisse und Erinnerungen kaum in Worte zu fassen !!


Für mich gab es keine weiteren Fragen :- ))

Aufstellungen schenken mir Sicherheit, Klarheit, erinnern mich…

So einfach diesmal wieder … "nur" über die Blickrichtung.




So liegen für mich Freude, Lebensqualität und Entwicklung immer ganz nahe bei einander.


Ich wünsche Euch eine wunderbare Woche. 

Ich bin sehr stolz auf meine Mutter, die viele Aufstellungen macht, sich immer wieder ihrem Schmerz, den Kriegserinnerungen, dem schwer verletzten Vater und ihren Themen stellt.

Sich jeden Tag eine Heilmeditation anhört und wesentlich stabiler wird.


Und sie übt jeden Tag englisch mit mir, damit sie sich besser mit den Angestellten unterhalten kann !! ( mit 77J.!! )





herzlichst


Angelika


Sternstunden….

Sternstunden...
beseelt jauchzend
beglückt bis in den letzten Winkel der Seele
glitzernde Wogen
gelb leuchtend, ob Fisch oder Koralle
Lila, Türkis, Blau.. um die Wette
Kulleraugen schauen mich neugierig an
dicke Lippen knabbern genüsslich am Riff
Nemo verschwindet kurz in der Anemone

Ich hab nicht Gänsehaut
Nein.. Raufasertapete vor Glück
... las ich bei Facebook ..
Erinnernd
Und gluggerte lachend in meinen Schnorchel

Sternstunden...
Kann man nicht kaufen,
entstehen aus einem heraus -
Immer mal wieder, egal wie und wo man lebt,
dennoch bin ich dankbar für die bezahlte Reise
meinem Mann, der mir immer den Rücken frei hält

Sternstunden...
Umhüllen uns mit unglaublicher Liebe
Erinnern uns an unsere Herkunft

Allumfassendes Sein




Dienstag, 19. Januar 2016

Bist Du mit deinem Körper zufrieden?



In den Aufstellungen mit meiner Mutter zeigt sich, wie wichtig es ist, mit dem eigenen Körper in gutem Kontakt und Gespräch zu sein.


Übergewicht ist genauso wie Schmerz :

- ein Schrei des Gewebes
- ein Ausdruck von nicht angenommenen Gefühlen


Gefühle, die keinen Raum bekommen konnten, denen man nicht zuhören konnte

Gefühle, vor denen man Angst hatte, meinte man könnte sie alleine nicht bewältigen

Gefühle, die man nicht kennt, kaum benennen kann

Gefühle, die einem unpassend sind, die einem unangenehm sind







Bewegung… kann heißen



Zeit für Meditation

Nimm Dir immer wieder Raum und Ruhe, deinem Körper zuhören zu wollen
Mögliche Übung ist unser Video:

Krankheiten - Körpersprache der Seele https://youtu.be/_dwUlkhU428

Natürlich gehen viele Meditationen je nach Geschmack und Vorliebe.
Mit Stille, mit Bewegungen wie zum Beispiel Yoga etc..

Im Shop haben wir HIER eine DVD zum Thema Körperheilung.


Zeit für Homöopathie

Wenn Du den Eindruck hast, Dein Körper ist zu schwach für Selbstheilung ist, können zum Beispiel homöopathische Mittel den Heilprozess deutlich unterstützen.
Die Heilzeit wird verkürzt, bzw die psychische, systemische Heilarbeit kann deutlich beschleunigt werden.


Zeit für Aufstellungen

Wenn es Dir schwer fällt, Du Deinen Körper einfach nicht verstehst, kann ein Coach, ein Therapeut ein Übersetzer für Deinen Körper sein.
In Aufstellungen kann der Körper und sein Symptom aufgestellt werden. Die üblichen Aufstellungsvorgänge folgen.


Zeit für Sport und Bewegung

Je nachdem wie gut Du Dich fühlst, kann auch die äußere Bewegung, die innere Bewegung ermöglichen.
Bewegung schenkt Aktivität, Mobilität, Flexibilität.

Tiefes Atmen vermehrt die Sauerstoffzufuhr im Körper, Stresshormone werden abgebaut..
Die daraus resultierende geistige Klarheit ermöglicht Ordnung im Leben und Körper.




Ein paar Vergleichsbilder :- ))


Links..Vor 4 Jahren...







Rechts

diesen Sommer..





Unten Foto von GESTERN !!
Ankommen und stabil seit 3 Monaten  :- ))




Zwischen den Bildern liegen 21 kg… in meinem Video´s hatte ich ja berichtet..

Schlank in gesundem Körper: https://youtu.be/FWXaqCgDDs0



Viele Artikel zum Thema Fitness und Gesundheit findest Du in meinem Label:

Glücklich und Fit



DANKE Daniela für Dein Coaching und Deine Motivation!!!

Durch Deine Unterstützung hab ich es geschafft - bin endlich bei meinem Traumgewicht angekommen!!



Daniela Geiger

auf ihrer Homepage Fit for Fair Riding
gibt es tolle Übungen in den Rubriken Fit for Fair Riding und Glücklich und Fit


ganz herzlichst


Angelika




Darf man Aufstellungen für Eltern / Familienangehörige machen?


Ich bin ja hier im Urlaub, um mit meiner Mutter einige Aufstellungen zu machen, möchte sie wieder in einen stabilen Gesundheitszustand begleiten…
Dabei erinnerte ich mich, dass obige Frage öfter gestellt wird.


Demut vor dem Schicksal der Eltern ist eine wichtige Grundvoraussetzung.

Mit Liebe und Wertschätzung die gesamte Familiengeschichte betrachten wollen.

Verstehen, dass heilen der Geschichte der Mutter, auch heilen der Wurzeln, immer auch ein Geschenk für mich bedeutet.

Wer noch zu sehr mit der Wut, der Trauer, der Angst der eigenen Kindheit verstrickt ist, sollte sicher zuerst für sich arbeiten oder sich einem guten Therapeuten anvertrauen.

In weiter geheiltem Zustand wird Liebe vorherrschen, mit diesen Punkten sind Aufstellungen für Eltern und FamilieAngehörige sehr gut möglich.
Traue dir Liebe zu 




Eine Soja-Latte in der Sonne ist allemal eine wunderbare Reflexionszeit 



herzlichst

Angelika


Montag, 18. Januar 2016

5 Tipp´s bei Sexmangel


Es hat sich mittlerweile rumgesprochen..

NICHT das neueste Spielzeug.. nicht das optimale Outfit.. nicht die ultimative Stellung verbessert das Liebesleben..


Innere Aspekte, Entwicklung und geheilte Persönlichkeit spielen eine besondere Rolle zur erfüllten Partnerschaft und zu glücklicher sinnlicher Freude.

Mein neuester Video:






herzlichst 

Angelika



Donnerstag, 14. Januar 2016

Finde raus was zu DIR passt !!!

 
Auf dem Land wohne ich...
Irgendwo im Nirgendwo...
Jede Menge Nichts, Leere, Einsamkeit, Natur, Gras, Wiese, Bäume, Kühe, Maulwürfe...
 
 
 
 
 
Des einen Leid - des anderen Freud ...
 
 
Suche - probiere aus - traue Dich zu finden
 
 
 
Je mehr Du lebst was zu Dir passt, umso mehr Liebe kannst Du verschenken. Kannst Freiraum gewähren, hast Respekt und Achtung vor dem Schicksal anderer Menschen.




herzlichst
 
Angelika
 
 
 

Mittwoch, 13. Januar 2016

Glück für Dich, was bedeutet das?



Was bedeutet für mich Glück, wurde ich im Interview von Marina gefragt, ebenso 6 andere Frauen.


Wenn Du Dich mit Glück beschäftigst, wirst Du automatisch mehr Raum bekommen für DEIN Glück. Was bedeutet es für DICH?

Wo kannst Du mehr Glück fühlen, feiern, leben?


Besonders wichtig am Glück findet Marina, dass wir uns bewusst machen, dass Glück viele Facetten hat und auf vielen Ebenen stattfindet. Wo der eine alte Gefühle endlich loslassen möchte,... möchte der andere endlich vegan leben. 

Deswegen hat sie in den Interview´s eine bunte Auswahl getroffen, so dass für möglichst viele Bereiche etwas dabei ist.








Denn für sie ist Glück einfach ganzheitlich und nicht auf einen Lebensbereich zu beschränken.


Meine Antworten,
sowie viele weitere interessante Facetten zum Thema Glück in ihrem Blogbeitrag:


www.lebensberatung-mensch-tier.de/glueck-kommt-selten-allein



Viel Freude beim Lesen


herzlichst

Angelika


 

Montag, 11. Januar 2016

1000 Zettel Freude #Power-Kick



In Deinem Leben passiert nicht tolles?

Du kannst Dich nicht an Dein letztes positives Ereignis erinnern?

Dann empfehle ich Dir die "1000-Zettel-Freude- Methode".

Klingt komisch? Ist aber sehr einfach....








herzlichst

Angelika

Sonntag, 10. Januar 2016

Juhuuuu... Kindergeburtstag





unsere Kleinste wird heute 11 Jahre...

wir haben einen tollen Tag.....


und den Video für morgen haben wir schon gestern gedreht :- ))))


schönen Sonntag


herzlichst

Angelika


Donnerstag, 7. Januar 2016

Zwänge-Liebe .. meine Vegan-Challenge

Die letzten Tage waren sehr interessant!


Jeder Mensch, der etwas Neues macht ist erst mal mit sich, der Materie beschäftigt und es müssen viele verschiedene Entscheidungen getroffen werden.


ZWÄNGE

Wenn man etwas mitmacht, wofür es eine Grundidee gibt, wird man selbstverständlich mit einigen Regeln konfrontiert.

Die Regel der Vegan for Fit -Challenge beinhalten nicht nur vegane Kost.
Auch kompletter Verzicht auf Nudeln, Brot, Kartoffeln, Zucker und Alkohol wird empfohlen.


Es kamen einige Fragen in mir auf:

Ich hörte, Senf zum Beispiel wird mit Essig aufbereitet. Dieser wird mit Eiweiß gewaschen, der normale Senf ist also nicht vegan... Will ich das so Ernst nehmen?
Wenn in der Inhaltsangabe steht: Kann Spuren von Ei enthalten, da es in einer Strasse produziert wird, in der auch andere Lebensmittel hergestellt werden... passt das noch?
Wenn man vegan Ernst nimmt, inwieweit ist dann auch Körperpflege mit veganen Produkten eine Idee, Sinnergänzung etc?
Da ich zu Hause arbeite, ist ein Entspannungsfaktor ins Café gehen.. 40 km bis zum veganen Café. Wie gehen andere mit dem persönlichen Stress um?
Haben andere auch mit der Zuckerreduktion auf Null ein Thema?


Ich lebte ja bisher schon 70% vegan, aber mal im Café einen Latte mit Milch, mal ein Stück Kuchen auf Besuch, mal etwas Käse aus dem Bioladen war noch mein Ding.
Und selbst der Verzicht auf den wenigen Zucker... war DEUTLICH Stress in mir.

Ich loggte mich in die Facebook-Gruppe Vegan for Fit ein....


OJEEEEEE...

Genau was Mensch davon abhält sich NICHT mit Vegan zu beschäftigen:

MEIN Eindruck:
Überheblicher Ton den sogenannten Fleischfressern gegenüber. Wenn man Anfänger ist, soll man sich vor Fragen erst mal durch 30 PDF Dateien durcharbeiten. Weil eigentlich ist ja schon alles gefragt und beantwortet.

10 PDF´s habe ich gelesen, die Überschrift weißt null darauf hin, um was es geht..
In der Gruppe sehe ich dann eine elitäre "RICHTIGE" Gruppe die jetzt geheimes Coaching macht. Der Rest sind Bilder der gemachten Rezepte aus dem Kochbuch...

Boa... Andere können die Rezepte nachkochen!!!!

Da gibt es weder Antworten... Von meinen Gefühlen, Stress und Unsicherheiten nirgends die Rede...
Alle bekommen alles hin!
Der Introtext trieft mit Fremdwörtern versehen vor Verurteilungen.


Ich habe mich direkt wieder ausgetragen!!

Ich brauche weder Dogmatismus, noch Fanatismus...
da fehlt jede Liebe und Freude!

Ich wiederhole, dass ist MEIN Eindruck!

Naja, es gab ein Hinweis, es gibt eine Startergruppe.
Ich hab mich da gestern angemeldet und noch keine Annahme..


Das da aber über Stress oder Gefühle oder Sorgen geredet wird, glaube ich eher nicht.. mal sehen!


Für mich auf alle Fälle eine Entscheidung,
mein Video-Link zum Thema von Ars alb:

Super ist neue PERFEKT.. Thema Arsen und Zwangsverhalten

Ich schaue noch einmal mehr was für MICH richtig ist!


LIEBE


Ich habe wieder einmal mehr überdacht:

Was bedeutet für mich Selbstliebe!

Was bedeutet für mich: Ich liebe mich und meinen Körper!

Was bedeutet für mich: Ich liebe Tiere und ihre Inkarnationsidee!

Was bedeutet für mich: Ich liebe das Leben und meine Schöpfungsprozesse!

Ich habe heute köstlich über das merkwürdige Verhalten mancher Menschen lachen können. Ich gehe meinen Weg!

Mir macht das ausprobieren neuer Dinge Spaß, dadurch verstehe ich mehr, was für mich richtig ist und was für mich übertrieben ist.

Ich treffe Entscheidungen die JETZT passen, was nächste Woche ist, schaue ich dann!

Ich war und bin überrascht, wie viele Menschen offen, interessiert sind an diesen / meinen Ideen.




Meine Besonderheiten der letzten Tagen in Wort und Bild :- ))



Ich habe Matcha Latte probiert mit meinem Hochleistungsmixer.
1/2 Teel.Matcha
200 ml Sojamilch im Topf erhitzt
1 Prise Salz
1/2 Teel Agavendicksaft

Riecht nach Fisch, schmeckt so lala... Aber tut mir gut. Entspannt mich sehr, schenkt mir einen klaren Kopf. Wird auf alle Fälle die nächste Zeit immer mal am Vormittag ein Pausenelement. Und ich werde es auf alle Fälle auch einmal mit Wasser testen!




Vorgestern mittags gab es vegane Soße zu den Nudeln. Ja, ich esse mittags auch mal Nudeln. Das habe ich entschieden.
Meine Familie fand das so klasse, dass sie sich fast um die Soßenreste geschlagen haben.
Nudeln ohne Ei
In der Pfanne Zwiebeln angeschwitzt.
Pürierte Biotomatensoße 400 ml.
Salz, veg Gemüsebrühe
2 Eßl Soja Cuisine
3 Eßl veganer Käse (Pizzaschmelz)
am Schluß 1 Eßl italienische Kräuter aus meiner Truhe
und nach Idee von Attila, die Nudeln nicht abgeschreckt, sowie ein wenig vom Nudelkochwasser in die Soße  Prädikat: MegaMEGA Lecker!!




Ich habe das erste Mal Brot selbst gebacken. Zur gekochten Suppe schmeckte es.
Am nächsten Tag war es eindeutig Hühnerfutter!

Prädikat: Würg! Was meine Welt nicht braucht!
Beim Nachschauen klar:
Ich esse eh immer veganes Brot vom Bioladen, auch hier vom Bäcker meine Lieblings-Sonnenblumenkernbrötchen sind vegan :- ))






Mein Mann wagte sich mehrfach an das Kochen aus dem Kochbuch.

Es macht Spaß und alle Rezepte die wir aus dem Kochbuch: Vegan for Fit von Attila Hildmann gekocht haben

SCHMECKEN SUPER LECKER!!
Und wir fühlen uns total wohl nach dem Essen!!!

Im Bild: gedünsteter Blumenkohl mit einer genialen Soße aus Mandelmuss, (lustiger Schreibfehler) gerösteten Mandeln, gepopptem Amaranth und Curry...



Mein Nachmittags-Smoothie war wieder ein Highlight!

Vom Joggen habe ich mir Brombeer-Blätter mitgebracht.
In meiner Truhe sind noch viele Päckchen Brombeeren vom Sommer.
Dazu rote Beete, die vom Essen übrig war,
plus 1 Apfel, 1 Banane und 1 Birne
1 Eßl Leinsamen
300 ml Wasser ab in den Mixer

Gestern GENIAL für Unterwegs





Jeder ist seines Glückes Schmied!!


Jeder hat die Wahl sich jederzeit für Liebe und Freude zu entscheiden, wo es geht.

Und das ist beim Essen sicher sehr häufig möglich. Bei Bewegung sowieso!


Ich habe heute Mittag zur Kürbissuppe ein Brötchen gegessen mit einem veganen Brotaufstrich aus Grünkern und Gewürzen.. Auch das perfektes Gefühl!


90 % der Challenge ist MEINE Challenge.



Ich war seit Beginn meiner Challenge komplett vegan und ich glaube das geht auch für mich.

Ab und zu ein Keks, mal ein Brötchen, geht ja problemlos vegan...
ist auf alle Fälle stressfreier für mich System und das macht mir auch noch Spaß!


Das ist meine Entdeckungsreise, meine Fitness, meine Verantwortung meinem Körper und meinem Leben gebenüber.

Ich bin gespannt, wie ich weiter entscheide!



Sport/ Laufen klappt problemlos und tut mir wieder super gut!



herzlichst

Angelika



Im VEGAN Label alle älteren Beiträge zum Thema

Im Glücklich und Fit Label alle Beiträge, warum ich keine Stress mit Sport habe... Daniela hat mich letztes Jahr da super begleitet!





Montag, 4. Januar 2016

Sag es und tu es! #Power-Kick


Ein ganzes Jahr lang gab es nun die "Entfalte Dich" Videos.

Ich wollte etwas verändern, neuen Wind reinbringen, neue Ideen umsetzen. Ich stand zu meiner Idee und meinem Wort, es fühlt sich super gut an!

Ab heute meine neue Video-Reihe "POWER-KICK"  mit der ersten Folge.

Was ist Dein Jahresmotto?
Was ist für Dich im Januar wichtig?
Sag es und tue es!
Ich wünsche Dir viel Power :- ))









Mein Blog, hier der direkte Link über Vegan/ meine 30-Tage-Vegan-Challenge:

http://hof-hutmacher.blogspot.de/search/label/Vegan


Im meinem Youtube-Kanal alle älteren Entfalte Dich Video´s:

https://www.youtube.com/channel/UCFnCQPg8aAqrftmiOwU-_kA



herzlichst

Angelika










Sonntag, 3. Januar 2016

Challenge für mich - Vegan for Fit


Ich bin eeeeecht gespannt!!!




Gestern habe ich meine Vegan for Fit
Challenge begonnen!!

30 Tage Vegan und Fitness ...

mit dem Kochbuch von Attila Hildmann,

dazu mache ich den Sport von meinem Online-Coaching von Fit for Fair Riding.




Wieso? Weshalb? Warum?


In den 4 Wochen vor Weihnachten hatte ich NULL Zeit für Sport und Fitness. Dazu hat mich ja das Vegane Essen immer mehr angesprochen.

Dazu hatte ich ja bereits mein Video veröffentlicht:
Vegan- Lebensfreude durch Pflanzenkraft´

Jedenfalls wollte ich im Grunde erst einmal vorbeugen, dass die etwas eingeschlafene Bewegung und meine zuckerlastigere Ernährung nicht in einen Dauermodus übergeht.

Da kam mir das Kochbuch mit der Challenge im Bioladen in den Blick.

Kurzerhand fand ich das eine klasse Idee:

Ich möchte wieder meine Sportprogramm in den Alltag integrieren.
Ich möchte mal wissen, wie sich das anfühlt, 30 Tage echt Vegan zu leben.
Ich möchte mir Klarheit schenken, über die nächsten Monate und meine Ernährungsform.
Ich hab einfach Bock auf Forschung und Power :- )))


Und was passiert da jetzt?? Vorbereitung!




Am Vortag habe ich erst einmal mit dem Bekannten angefangen :- ))

Ich habe meine Laufschuhe wieder vorgeholt!!

Eigentlich wollte ich nur 15-20 Minuten so die Strasse bisschen hoch und runter. Aber als ich die ersten Meter gelaufen war, ging meine Runde doch wesentlich leichter wie gedacht..

Die frische Luft machte mir definitiv Lust auf Bewegung!

Danach zu Hause meine Belohnung!!

Mein Smoothie erst einmal mit Dingen, die ich eh im Kühlschrank hatte!

3 Blätter Mangold
2 Eßl Granatapfelkerne
2 Bananen
1 Orange
1 Birne
6 Mandeln
2 Eßl Hafermark
2 Teel Leinsamen
Haferdrink und Wasser



Zack in den Mixer..

Es gab zwei große Gläser  - jeweils eins für mich und meinem Mann.
Danach war mein Kopf frei und frisch, ich schnappte mir das Kochbuch und der Anfang war leicht.





Der Anfang - Einfach und Leicht


Für Menschen wie mich, gibt es im Inhaltverzeichnis einen gut zu lesenden Quickstart...

Meine Daten hab ich mit Bleistift einfach direkt in mein Kochbuch geschrieben.

Die Regeln sind einfach und leicht zu verstehen.

Ich blätterte genüsslich durch die leckeren Rezepte, schrieb mir für die nächsten 3 Tage einige Seitenangaben für mögliche Essensideen auf einen Notizzettel.

Parallel dazu einen Einkaufszettel... Ein Geschäft in dem es Vegane Lebensmittel gibt ist in Essen (30 km). Einiges gäbe es sicher im Bioladen hier im Dorf oder könnte ich online bestellen.
Für mich war die Einkaufs-Idee schöner, zumal ich dort direkt Mittagessen konnte und noch ein paar Fragen in mir, Zeit zur Klärung bekamen!



1. Tag - Einkaufen und Ausprobieren

Nun gut, es gab noch mein übliches Frühstück:
Mein Biobrot mit meiner selbstgemachten Avocadocreme mit Sprossen, dazu (noch?) mein Frühstücksei meiner Hühner. Zweite Schnitte mit veganer Magerine und veganen Schoko-Kokos-Creme.

Erstes Problem!! Und direkt noch mehr!!

Wie Ernst war es mir wirklich?? Würde, sollte ich echt auch auf Eier von unseren Hühnern verzichten?

Mein Mann machte große Augen - Was soll DAS? Sind die gequält, weil sie bei uns auf den Wiesen rumturnen??

Zweifel - Fragen, die ich noch nicht bedachte hatte....
Nächste Haltestelle - wenn wir am Sonntag ins Café hier im Ort gehen.. Was esse ich DA????

OKI!! Ich gehe erst mal Einkaufen.. Zeit zum Nachdenken, mein Mann muss mit, ich will reden!!


Klarheit und Entscheidungen tun gut!!

Im Gespräch im Auto wurde mir klarer, DOCH, ich möchte es echt komplett probieren. Das heißt ohne Eier, erstmal im Kopf für die 30 Tage, dann mal schauen.

Doch, ich möchte auch unterwegs für mich und meine Idee sorgen, sonst macht das keinen Sinn!

Im Veganz angekommen entspannte ich mich sofort!


Homöopathisch ist ein großes Thema bei mir immer - Essen bessert :- ))


Beim mexikanischen Bohneneintopf wurde ich wieder klarer:

Ich habe die Wahl.
Ich tue das für mich, meinen Körper und weil ich es ausprobieren will
Ich kann jederzeit eine neue Entscheidung treffen.
Ich suche nach Lösungen und plane rechtzeitig voraus!




Das Brot schmeckt mir prima, meine komplette Einkaufsliste war kein Problem.
Für die nächsten Tage war also gesorgt.

Mein Mann kann entweder mit mir oder unserer Tochter mitessen.
Für sie ist mir mein Essen zu kalorienarm und sie darf auf alle Fälle ganz normal weiter essen. Soll einfach schauen, was ich wie mache und ich rede mit ihr über meine Ideen - fertig.




Euphorie und Power

Wie sooft im Leben wechseln sich die Gefühle manchmal intensiver ab. Nach den Zweifeln und Überlegungen packte mich die totale Freude und wirklich schon Euphorie..

Wer kennt den nicht den Spruch - Neue Besen kehren gut... oder
von Hesse.. In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne....

Ich war begeistert. Freute mich tierisch auf die neuen Überlegungen und Erfahrungen.


Erstes Abendessen aus dem Kochbuch - Leicht zu machen. Gemüse aus dem Backofen mit einem feinen Dipp. Schmeckte köstlich. Mein Mann war begeistert...

Kuscheliger Abend.. Alles perfekt.



2. Tag Sonntag mit ersten Herausforderungen!!


Frühstück war geklärt, einfach vegan.. einfach anfangen.. Eier erst mal nicht!

Am Vormittag ein Smoothie - Fitness mit den Pferden..

Endlich hatte ich die Power mit der Steuer weiter zu machen!! 2 Stunden Schreibtisch, ich war dankbar und zufrieden. Zu Mittag gab es für mich die Gemüsereste von gestern Abend.


Sonntags - Café.... wie Ernst ist es??



Als ich im Café meine Lieblings-Eierlikör-Berliner in der Theke sah... OOOOHHHH Schreck..

WAS soll das bringen? Wieso komme ich auf SOLCHE Ideen??
10 mal die gleichen Gedanken im Kreis..

Ich bestellte einen Kaffee, hatte Haferdrink im Glasgefäß dabei. (Ich trinke meinen Kaffee zu Hause schon seit 6 Monaten so)...
Dazu hatte ich noch eine Energie-Kugel aus dem Veganz von gestern mitgenommen.

Ok, das war nicht lustig!

Da war erstmal eine Aufstellung nötig. Wofür machte ich das?

Und was sollte mir das genau bringen????

Interessanterweise zeigte sich in der Aufstellung, dass nicht auf Tiere verzichten heute im Mittelpunkt stand, sondern statt Zucker lieber Nüsse und Power-Essen Sinn machte.

Ich stand mit der Nusskugel und dem Haferkaffee DEUTLICH stabiler und klarer, als mit dem Cappuccino und dem Eierlikörberliner.

Später zu Hause gab es meinen Nachmittags-Smoothie.

Linsen mit Gemüse und Pesto. Auch das Abendessen war super super lecker.



Resümee bis jetzt: Der Knüller und mein Geschenk!!

Für mich klasse. Nach meiner Entscheidung gegen Cappu und Berliner, sprachen wir noch über die Möglichkeit einer neuen Video-Reihe im Anschluss an die bisherigen
Montags-Video´s Entfalte Dich in unserem Youtube-Kanal.

Es gab so einen positiven Energie-Schub.


Wir haben eine neue Überschrift, eine neues Intro kreiert, eben noch einen Video für morgen produziert und ich hatte jetzt noch Lust auf den ganzen Blogeintrag hier.

Freut Euch auf morgen und mein erstes Video in der neuen Reihe!!

Ich werde weiter berichten!!


herzlichst

Angelika